Sportabzeichen

Weitere Termine

Letzter Termin auf dem Sportplatz:

 

29.09.2022 17.00 Uhr mit Sarah

Sportabzeichen-Aktionstag Anmeldung

Hiermit möchten wir Euch herzlich einladen zum

SPORTABZEICHEN AKTIONSTAG

 

 

Termin:          Samstag, 06.08.2022 ab 11:00 Uhr – 18:30 Uhr

Treffpunkt:     Turnhalle Birgden

                

Mitmachen darf, wer mindestens 6 Jahre alt ist oder dieses Jahr noch wird.

 

Bitte meldet Euch bis zum 20.07.2022 an, in dem Ihr eine E-Mail an

Anmeldung-Sportabzeichen@tus-birgden.de sendet.

Gebt dazu bitte Euren Namen, Eure Adresse, das Geburtsdatum und eine Notfallnummer an.

Ihr erhaltet dann eine Bestätigung per E-Mail zurück mit der Angabe unserer Kontodaten und der Bitte die Teilnahmegebühr in Höhe von 5,- EUR zu überweisen. Alternativ kann der Anmeldebogen und die Teilnahmegebühr ebenfalls bis zum 20.07.2022 auch bei Ramona Schröder, Lerchenring 34 in Birgden abgegeben werden.

 

Denkt in diesem Jahr neben Sportkleidung- und Schuhen auch wieder an einen Mundschutz!

Außerdem bringt bitte auch den unterschriebenen Anmeldebogen spätestens am 06.08.2022 mit:

Einladung Sportabzeichen 2022.pdf
PDF-Dokument [91.5 KB]

Wir freuen uns auf euch!

Sportabzeichen Traininstermine

Unsere Termine auf dem Sportplatz:

 

02.06.2022 17.00 Uhr mit Sarah

16.06.2022 17.00 Uhr mit Beate

23.06.2022 17.00 Uhr mit Sarah

30.06.2022 17.00 Uhr mit Beate

 

Sollte an den vier Terminen später als 17.00 Uhr gewünscht werden, teil uns dies bitte mit, damit wir warten.

 

Für Turnübungen stehen Juni Termine Freitags Abends in der Halle bei Ulrike zur Verfügung, dafür bitte bei uns anfragen.

 

Ihr hab Interesse und möchtet euch vorab informieren, welche Leistungen und Zeiten zu euch passen? Da schaut auf:  https://www.deutsches-sportabzeichen.de nach.

 

Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

02454-8038 oder 017669905606

sarahjaschok@aol.com

 

Sarah Jaschok

 

Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung

 

Im Verein, jeder für sich- oder auch Inklusive: Menschen mit Behinderung können seit 1952 das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Es soll Menschen mit Behinderung durch Sport eine vielseitige Leistungsfähigkeit ermöglichen, vor weiteren Erkrankungen oder Verschlechterung der Behinderung schützen, Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit fördern, Anreize zu einer regelmäßigen Sportaktivität sein und die selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft (Inklusion) ermöglichen.

 

Der Tus Birgden bietet die Prüfung für Menschen mit Behinderung ebenfalls an und möchte so ihren Beitrag zur Inklusion leisten. Angeboten wird eine erst Beratung mit einer Kategorisierung in die Behindertenklasse, Übersicht der möglichen Disziplin und Abnahme der Disziplin zur Erlangung des Sportabzeichens.

Ein gezieltes Training ist zurzeit nicht möglich.

 

Das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung ist analog dem allgemeinen Deutschen Sportabzeichen aufgebaut. Die Zuständigkeit für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung liegt beim Deutschen Behindertensportverband (DBS), mit seinen 17 Landes- und zwei Fachverbänden. Für den TuS ist dies der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein- Westfalen e.V. (BRSNW) mit seinem Sitz in Duisburg.

 

Die Bedingungen wurden im Einvernehmen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund festgelegt und im Handbuch „Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung“ beschrieben. Seit über 60 Jahren existiert der Leistungskatalog mit verschiedenen Behinderungsklassen, der ständig durch den DBS weiterentwickelt und angepasst wird. Dieser macht es möglich, dass jeder Mensch nach seinen individuellen Voraussetzungen gleichberechtigt das Deutsche Sportabzeichen erwerben kann (https://www.deutsches-sportabzeichen.de/service/menschen-mit-behinderung).

 

Voraussetzung für das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung ist der Nachweis über eine Beeinträchtigung, in Form von einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 20, einem Endo Prothesen Pass oder dem Besuch einer Schule oder Einrichtung mit entsprechendem Förderschwerpunkt, wie einer Förderschule oder einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Bei Menschen mit Beeinträchtigung durch Herz- oder Stoffwechselerkrankungen, müssen zusätzlich ein ärztliches Attest über ihre Sporttauglichkeit vorlegen.

 

Haben wir ihr/euer Interesse geweckt? Oder sind noch Fragen da?

Da nehmen sie gerne Kontakt auf, zur Prüferin für Menschen mit Behinderung und Koordinatorin für das Deutsche Sportabzeichens im TuS Birgden:

 

Sarah Jaschok

02454-8038 oder 017669905605

sarahjaschok@aol.com

Druckversion | Sitemap
© Ulrike Schürmann-Priemer